Willax & Partner GmbH haltet sich im Grundsatz an das Schweizerische Recht.

 

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die zwischen Willax & Partner GmbH und ihren Auftraggebern abgeschlossenen Verträge betreffend die Erbringung von Dienstleistungen.

Pflichten von Willax & Partner GmbH

Willax & Partner GmbH führt alle Dienstleistungen mit der gebotenen Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen durch. Sie verpflichtet sich, alle ihr zugänglich gemachten Informationen über den Kunden vertraulich zu behandeln. Willax & Partner GmbH haftet, im Rahmen der von ihr übernommenen Tätigkeit, nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Willax & Partner GmbH kann insbesondere nicht haftbar gemacht werden, wenn Dritte oder Zertifizierungsstellen (notified bodys) die Zertifizierungsdokumente nicht oder nur teilweise anerkennen. Gleiches gilt bei allfälligen Schadenersatzansprüchen Dritter (namentlich von Kunden der durch Willax & Partner GmbH beratender Organisation, wegen Nichterfüllung ihrer Qualitätserwartungen oder bei Nichtanerkennung der Zertifizierungsdokumente als Beweismittel in Produkthaftpflicht-Streitfällen). Willax & Partner GmbH kann nicht für entgangenen Gewinn und Ansprüche Dritter haftbar gemacht werden

Pflichten des Kunden

Der Kunde ist verpflichtet, seine im Rahmen des Auftragsverhältnisses bestehenden Vertragspflichten korrekt und vollständig zu erfüllen und die für die Auftragserfüllung notwendigen Sachverhalte wahrheitsgetreu Auskunft zu geben. Für die Folgen einer Verletzung dieser Auskunfts-/Informationspflicht hat der Auftraggeber einzustehen.

Sorgfalt, Vertraulichkeit und Haftung

Die Weitergabe von Informationen ist nur zulässig bei Amtsstellen, die mit Vollzugsaufgaben betraut sind sowie gegenüber akkreditierten Zertifizierungsorganisationen, die in einem Unterauftragsverhältnis sowie für deren Zweckerfüllung Audit respektive Zertifizierungstätigkeiten wahrnehmen.

Dienstleistungsangebot

Willax & Partner GmbH behält sich vor, ihr Dienstleistungsangebot den aktuellen Verhältnissen anzupassen oder nicht länger anzubieten. Willax & Partner GmbH ist in derartigen Fällen bemüht, ihren Kunden alternative Lösungen zu unterbreiten, doch stehen den Kunden keinerlei Ansprüche wegen der Änderung oder Einstellung einer Dienstleistung zu.

Zustandekommen des Rechtsverhältnisses

Das Auftragsverhältnis kommt mit der Annahme des Auftrages durch die Willax & Partner GmbH zustande. Allfällige vom Kunden gewünschte Erweiterungen eines Auftrags  (zusätzliche Dienstleistungen) erlangen ebenfalls mit der Annahme des Auftrages durch die Willax & Partner GmbH die Gültigkeit.  Das Auftragsverhältnis gilt bis zum schriftlichen Widerruf. Bei kundenseitigen Vertragsauflösungen oder Terminverschiebungen behält sich die Willax & Partner GmbH vor, eine Ausfallentschädigung in Rechnung zu stellen.

Änderungen normativer Anforderungen

Relevante Änderungen von normativen Anforderungen können den Leistungsumfang der Beratungstätigkeit verändern und zusätzliche Kosten verursachen. Willax & Partner GmbH kann für die Folgen solcher Änderungen nicht haftbar gemacht werden.

Urheberrecht

Die durch Willax & Partner abgegebenen und zur Verfügung gestellten Dokumente, insbesonders sämtliche WPK-Dokumente, sind nur für die Vertragsorganisation bestimmt und dürfen ohne ausdrückliche Einwilligung von Willax & Partner GmbH nicht kopiert, nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht werden.

Kosten bei Zahlungsverzug

Kosten bei Zahlungsverzug: Bearbeitungsgebühr (frühestens ab Tag 70 nach Rechnungsdatum, bei Übergabe an Inkassodienstleister) abhängig von der Forderungshöhe, Maximalbetrag in CHF: 50 (bis 20); 70 (bis 50); 100 (bis 100); 120 (bis 150); 149 (bis 250); 195 (bis 500); 308 (bis 1’500); 448 (bis 3’000); 1’100 (bis 10’000); 1’510 (bis 20’000); 2’658 (bis 50’000); 6% der Forderung (ab 50’000).“

Haftung bei Veranstaltungen

Es besteht keinen Anspruch auf Durchführung einer Veranstaltung. Insbesonders bei Krankheit der vorgesehenen Durchführungsperson sowie höherer Gewalt und sonstigen unvorhersehbare Ereignissen. In solchen Fällen kann Willax & Partner GmbH nicht zur Kostenübernahme von, mit oder durch die Veranstaltung entstehenden Kosten verpflichtet werden. Willax & Partner GmbH schliesst jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Der Teilnehmer ist selbst für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Für Verlust von persönlichen Gegenständen und Verlust durch Diebstahl sowie Beschädigung vor während oder nach einer Veranstaltung, kann Willax & Partner GmbH nicht haftbar gemacht werden.

Abmeldung seitens Teilnehmer

Bei Abmeldungen innerhalb weniger von 10 Arbeitstagen vor Veranstaltungsbeginn durch den Teilnehmer oder Auftragssteller wird die Hälfte der Veranstaltungsgebühr erhoben. Bei Abmeldungen innerhalb weniger von 5 Arbeitstagen vor Veranstaltungsbeginn durch den Teilnehmer oder Auftragssteller wird die volle Veranstaltungsgebühr erhoben. Dies entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer vor Veranstaltungsbeginn Willax & Partner GmbH schriftlich mitgeteilt wird, und dieser an der Veranstaltung teilnimmt.

Sonstiges

Diese AGB s ersetzten alle älteren Versionen.

Im Falle einer Auseinandersetzung bemühen sich Willax & Partner GmbH und der Kunde, eine einvernehmliche Lösung zu finden, bevor sie den Rechtsweg beschreiten. Bei einem allfälligen Rechtsstreit ist der Gerichtsstand Baden (Schweiz).

Sollten in diesem Vertrag einzelne Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, wird dadurch die Wirksamkeit im Übrigen nicht berührt und es treten an dieser Stelle diejenigen Regeln in Kraft, welche deren wirtschaftliche Zielsetzungen der Vertragsparteien möglichst nahekommen.

Wenn sich dieser Vertrag als Lückenhaft erweisen sollte, gelten die Bestimmungen deren Wirkung den wirtschaftlichen Zielsetzungen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

 

Stand: Jan 2019